Zahnpasta

Heute habe ich mir meine Zahnpasta selbst gemacht.


Wie das geht und was ihr dafür benötigt, lest ihr im Text der Bilder.

Ihr wundert euch, warum gerade diese Zutaten?

 

Kokosöl hat antibakterielle, antivirale, antifungale sowie antiparasitäre Eigenschaften. In Bezug auf die Zahngesundheit steht die antibakterielle Wirkung im Vordergrund. Zu verdanken ist das der darin enthaltenen Laurinsäure. Wissenschaftler des Athlone Institute of Technology in Irland bestätigen die Wirkung von Kokosöl in Bezug auf Bakterien, die Karies und Entzündungen im Mundraum auslösen können.


Das Natron hellt die Zähne auf.


Kurkuma bekämpft Entzündungen.


Mandelmilch

Mein Versuch, Mandelmilch‬ selbst herzustellen ist gelungen.

 

Das Rezept dazu:
*200g Mandeln (ich habe bereits gemahlene genommen, es gehen aber auch ganze)
*Wasser
*optional etwas Honig oder Agavendicksaft

 

Ihr gebt die Mandeln in eine Schüssel und bedeckt sie komplett mit kaltem Wasser. Nun lasst ihr die Mandeln 8-10 Stunden quellen. Nicht zu lange, denn sonst gären sie und es wird nichts mit eurer Milch.
Jetzt gießt ihr das Wasser durch ein feinmaschiges Sieb ab. Über die Mandeln gebt ihr einen Liter kochendes Wasser und püriert das ganze (schäumt sehr) bis eine weiße Flüssigkeit entsteht. Nun passiert ihr die Milch durch ein Mulltuch (ich habe ein Dreiecktuch aus einem alten Verbandskasten verwendet) und presst die restliche Flüssigkeit aus. Nach Belieben könnt ihr die Milch mit Honig oder Agavendicksaft verfeinern. Fertig!

 

Die Überreste der Mandeln könnt ihr trocknen und z.B. als Mandelmehl zum Backen verwenden.
Diese Milch könnt ihr auch mit anderen Nusssorten herstellen.

 

Dieses Rezept ist allerdings nicht zum Sparen gedacht, sondern eher aus Spaß am Selbermachen‬, da 200g Mandeln bereits um die 2,50€ kosten. Die Mandelmilch im Handel ist zur Zeit nur ein paar Cent teurer.